(07352)1344
Link verschicken   Drucken
 

Thermische Solaranlagen

Thermische Solaranlagen sind wirtschaftlich, praxiserprobt, langlebig und ökologisch sinnvoll. Diesen Satz haben wir aus keine Hochglanzprospekt abgeschrieben, wir wissen es aus eigener Erfahrung. 1977 haben wir unsere erste thermische Solaranlage in Oberstetten installiert. Die angefallenen Reparaturen haben sich stark in Grenzen gehalten. Neben einer neuen Solarregelung (Gewitterschaden) gab es keine größeren Reparaturen. 2011 haben wir die Kollektoren ersetzt. In den alten Kollektoren waren Folien gespannt, die durch die UV-Bestrahlung im Laufe der Jahrzehnte zerbröselten. Eine Reparatur wurde als nicht wirtschaftlich eingestuft, so dass die Kollektoren ersetzt wurden. Die ersten Kollektoren hielten also 34 Jahre.

 

Eine Wirtschaftlichkeit stellt hier wohl niemand mehr in Frage - damals war der Heizölpreis noch bei ~ 30 Pfennig.

 

Auch die Entsorgung der alten Kollektoren war kein Problem. Eine Glasscheibe, ein Aluminiumrahmen, ein Kupferabsorber und Steinwolle als Wärmedämmung - Problemstofffrei.

 

An dieser Technik hat sich bis heute nicht viel verändert. Die zwischengespannte Folie gibt es nicht mehr, die Glasscheibe ist reflexarm, die Kupferabsorber-Beschichtung optimiert, der Rahmen stabiler, die Luftzirkulation im Kollektor kontrollierter. Daneben sind die Neuerungen schon gravierender: Die Regelung kann viele verschiedene Schaltungen realisieren, das Wärmeträgermedium ist temperaturstabiler, das Montagesystem montagefreundlicher, die Solarkreispumpen hocheffizient und drehzahlgesteuert. Die Absorber-Beschichtung mit automatischer thermischer Abschaltung.

 

Im April 2008 wurde im Rahmen der IFH/Intherm in Nürnberg der Solarkönig prämiert, zu Auswertung kam die Anzahl der 2007 installierten Solaranlagen. Wir haben im Bereich der Fachverbände Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen den 9. Platz erreicht. Unter den folgenden 35 Platzen (veröffentlichte Platzierungen) war keine andere Heizungsbaufirma aus der Region.

 

Die Erzeugung von Wärme ist mit einer thermischen Solaranlage wirtschaftlicher und ökologisch viel sinnvoller als den Strom einer PV-Anlage in Wärme zu verheizen. Zumal die Rechnung selbst produzierten Strom besser zu verheizen als zu verkaufen nicht aufgeht.

Vitosol 200-F
Indachkollektor
Solaranlage in Bellamont